Durchsichtige Zahnschienen

Der Traum schöner gerader Zähne muss auch im Erwachsenenalter nicht ausgeträumt sein. Denn selbst in späteren Lebensjahren ist es noch möglich, schiefe Zähne zu richten oder Unebenheiten in den Kauleisten korrigieren zu lassen. Eine unsichtbare Zahnschiene ist dafür perfekt, denn sie ist weniger lästig als eine herkömmliche Spange oder festsitzende Apparatur und obendrein noch attraktiver.

Was sind unsichtbare Zahnschienen?

Unsichtbare Zahnschienen, auch bekannt als Aligner, sind nicht sichtbare, dünne  Schienen aus einem hochwertigen, durchsichtigen Kunststoff. Sie werden über die obere oder unteren  Zahnleiste geschoben und so getragen. Während des Tragens üben sie einen leichten Druck auf die Zähne aus, sodass diese peu a peu in die richtige Position gebracht werden.

Transparente Kunststoff-Schienen sind eine echte Alternative bei Behebung von Zahnengstand, Kreuzbiss, Überbiss oder kleinen unschönen Lücken. Patienten entscheiden sich für sie nicht nur aus ästhetischen, sondern auch vermehrt aus gesundheitlichen Gründen. Denn unebene Zähne können langfristig Kiefer und Nacken belasten. Schmerzendes Zähneknirschen und ungesundes Zahnpressen soll mit dem Einsatz von unsichtbaren Zahnschienen reduziert und abgestellt werden.

Der gesundheitliche Aspekt bei Zahnfehlstellungen ist nicht zu unterschätzen. Manchmal stehen die Zähne so übereinander, dass sie sich regelrecht im Weg stehen. Irgendwann beißen die Zähne dann immer häufiger aufeinander, sodass es zu starkem Zahnabrieb oder schnellerem Zahnverschleiß kommt. Zahnengstand kann langfristig Zahnverfall begünstigen oder Erkrankungen des Zahnfleischs hervorrufen. Eng stehende Zähne sind zudem nur schwer zu reinigen, es bildet sich schneller Zahnstein und somit auch Zahnfleischentzündungen. Langfristig kann ein Zahnengstand oder  Lückenbildung auch  Parodontose fördern.

Wie unterscheiden sich Zahnschienen von festen Zahnspangen?

Die klassischen festen Zahnspangen aus Metall möchten die wenigsten Erwachsenen tragen. Sie sind optisch selten attraktiv und beeinflussen die Aussprache oftmals negativ. Das ist ein großer Vorteil von transparenten Schienen. Sie sind unproblematisch tragbar im Alltag und optisch ansprechender, weil sie kaum bis gar nicht bemerkt werden. Die Aussprache ist mit Kunststoff-Schienen nur zu Beginn etwas ungewohnt. Nach der Eingewöhnungszeit wird sie allerdings nicht mehr beeinflusst.

Unsichtbare Kunststoff-Schienen drücken außerdem weniger stark auf die Zähne als feste Spangen. Sie sind einfach und jederzeit herausnehmbar, was im Alltag besonders praktisch ist. Eine feste Zahnspange hingegen muss dauerhaft im Mund bleiben. Die transparenten Schienen werden aus einem schonenden Kunststoff, der frei von Schadstoffen ist, hergestellt. Die Zahnsubstanz leidet somit kaum bis gar nicht. Das Material ist weicher und fühlt sich deshalb besser an als Metall.

Ein großer Pluspunkt von Zahnschienen ist ihr Hygienevorteil. Weil sie unproblematisch herausgenommen werden können, ist die Reinigung einfach durchzuführen. So lassen sich auch Essensrückstünde viel leichter entfernen als bei festen Spangen. Die Schienen verfärben in der Regel nicht, weil sie regelmäßig gewechselt werden.

Durchsichtige Zahnschienen erfordern fast immer eine kürzere Behandlungsdauer als feste Zahnspangen. Weniger Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt sind notwendig. Das ist für Patienten sehr angenehm.

Wie funktionieren durchsichtige Zahnschienen?

Wer eine Behandlung mit transparenten Zahnschienen anstrebt, muss gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch haben. Eine entsprechende Vorbehandlung ist deshalb dringend notwendig. Die durchsichtigen Zahnschienen werden individuell angefertigt und dem Patienten mitgegeben. Sie müssen dann regelmäßig im 2-Wochen-Rhythmus gewechselt werden. Die Behandlung mit unsichtbaren Zahnschienen kann in der Regel zwischen sechs bis zwölf Monate dauern.

Welche Zahnfehlstellungen lassen sich korrigieren?

Zahnschienen sind geeignet, um hauptsächlich leichte bis mittelschwere Fehlstellungen der Frontzähne zu korrigieren. So können zum Beispiel schiefe Frontzähne, zu eng aneinander liegende Zähne, die sich in die Quere kommen, kleinere Zahnlücken, die das Gesamtbild verunglimpfen, und kleinere Unebenheiten behoben werden.

Unsichtbare Kunststoff-Schienen werden häufig von Erwachsenen getragen, um Zähne zu begradigen. Aber mittlerweile verwenden auch Kinder und Jugendliche bei leichten Zahnfehlstellungen die praktischen Alltagsbegleiter.

Wie lange dauert eine Aligner Behandlung?

Eine Aligner Behandlung kann von wenigen Wochen bis zu einem Jahr dauern, je nach Schwere der Zahn-Fehlstellung und ihrem Verlauf. Sie ist schmerzfrei und unkompliziert. Eine Schiene wird maximal zwei Wochen am Stück getragen. Danach wird sie ausgetauscht. Dieses Prozedere wird so lang wiederholt, bis die Fehlstellung behoben und das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Unsichtbare Zahnschienen müssen, damit ein bestmögliches Ergebnis erzielt werden kann, mindestens 22 Stunden täglich konsequent getragen werden.

Typischer Behandlungsverlauf:

Erstgespräch / Konsultation

Zahnarzt Dr. Tomko erstellt zunächst ein Bild des Gebisses und der Zahnfehlstellung, die behoben werden soll. Dann findet eine Beratung über eine adäquate Behandlung mit Angabe von Verlauf und Dauer statt. Ein Kostenplan wird gleichfalls erstellt.

Diagnosesitzung

Es erfolgt zunächst eine reguläre Untersuchung durch Zahnarzt Dr. Tomko. Die Zahnreihen werden gescannt und mittels einer 3D-Software wird eine Berechnung aufgestellt, die schließlich die Behandlung und das Ergebnis simuliert. Auch die Berechnung der notwendigen Behandlungsetappen ist mit inbegriffen sowie das Festlegen eines gesamten Behandlungsplans.

Übergabe der Zahnspange

Nach dem Scan der Zahnleiste wird eine individuelle Schiene angefertigt. Patienten erhalten entweder meistens mehrere Schienen, die sie eigenständig wechseln oder müssen diese zu den Kontrollterminen wechseln lassen. Am Anfang kann die durchsichtige Zahnschiene noch als störend oder unangenehm empfunden werden. Auch die Aussprache kann mitunter etwas beansprucht sein. Das legt sich aber in der Regel schnell.

Regelmäßige Kontrollen

Anhand des Behandlungsplans werden bereits zu Beginn der Behandlung und vor Anfertigung der Schienen die Kontrolltermine festgelegt, zu denen der Patient vorstellig werden muss. Die Schienen werden in der Regel alle 2 Monate kontrolliert. Die Termine sollten zuverlässig eingehalten werden, um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten. Wenn die Termine nicht konsequent wahrgenommen werden, können sich neue Fehlstellungen bilden oder sonstige Probleme auftreten.

Retentionsphase

Sobald die Behandlung abgeschlossen ist, erhalten Patienten sogenannte Retentionsschienen. Diese werden zuerst ebenfalls den ganzen Tag getragen, später dann nur noch nachts. Sie dienen zur Stabilisierung der neuen korrigierten Zahnstellung und sollen verhindern, dass sich die Zähne wieder in ihre alte Schiefstellung zurückentwickeln oder sich ungewollt verschieben.

Es ist wichtig, die Retentionsphase ebenso konsequent durchzuführen, um die Zähne dauerhaft in ihrer neuen Stellung zu fixieren. Langfristig sollte aber ein festsitzender Retainer an die inneren Zahnflächen der Frontzähne eingesetzt werden, damit das Ergebnis für die Dauer stabilisiert werden kann.

Sollte man die Zahnschienen zum Essen und Trinken entfernen?

Die transparenten Schienen sollten beim Essen und Trinken unbedingt entfernt werden, da sie sonst zerkratzen können.  Auch der Effekt der Transparenz kann verloren gehen. Beim Trinken sehr heißer Getränke müssen die Schienen auch herausgenommen werden, da diese empfindlich auf Wärme reagieren. Kalte Speisen stellen kein Problem dar.  Bei sportlicher Betätigung, beim Zähneputzen und bei der Reinigung müssen sie ebenfalls herausgenommen werden.

Wie pflegt man am besten seine unsichtbare Zahnschienen?

Werden die Schienen herausgenommen, sollten sie gut abgespült und in einem Behältnis aufbewahrt werden. Vorm Einsetzen sollten zudem die Zähne geputzt werden. Der Konsum von Nikotin und das Kauen von Kaugummis ist zu vermeiden. Auch auf heiße Getränke muss verzichtet werden, denn sie können die Schienen verformen. Hitze ist prinzipiell schädlich für unsichtbare Zahnschienen. Die Schienen werden thermoplastisch Hergestellt.

Übernehmen Krankenkassen die Kosten für eine Zahnschiene?

Üblicherweise übernehmen gesetzliche Krankenkassen die Kosten transparenter Zahnschienen für Erwachsene nicht. Für Kinder und unter 18jährige Patienten übernehmen die Krankenkassen anteilig die Kosten, der Rest muss selbst finanziert werden.

Ob eine Zahnzusatzversicherung oder eine private Krankenkasse die Kosten einer Zahnschiene übernimmt, muss in jedem Fall selbst geklärt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen gesetzliche Krankenkassen möglicherweise auf Anfrage und nach rechtzeitiger Antragstellung die Kosten.

Fazit

Gepflegte und gerade Zähne sind nicht mehr nur eine Frage des allgemeinen Schönheitsideals und des eigenen ästhetischen Anspruchs. Sie beeinflussen berufliche Möglichkeiten, unterstreichen gesellschaftliche Akzeptanz und markieren inzwischen auch den sozialen Status. Transparente Zahnschienen sind eine ideale Möglichkeit, um in relativer kurzer Zeit und mit wenig Aufwand unschöne Unebenheiten auszubessern.

Interessieren Sie sich für eine Aligner Therapie?

Buchen Sie Ihren Beratungstermin bei Zahnarzt Dr. Tomko und finden Sie heraus, ob Sie ein geeigneter Kandidat für eine durchsichtige Zahnschiene sind.

Sind Sie an einer durchsichtigen Zahnschiene interessiert?

Wenn Sie einen Termin für eine Besprechung einer möglichen Aligner Therapie mit Dr. Tomko vereinbaren möchten, füllen Sie dieses Formular aus oder rufen Sie uns unter 0241-404033 an.

Google Maps

Durch das Laden der Karte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Google zu.
Mehr erfahren

Karte anzeigen