Hochwertiger Zahnersatz in Aachen

Zahnersatz ist ein sehr großes Thema, bei dem es immer wieder verschiedene Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Methoden abzuwägen gilt. Auch die Kosten sind hier ein wichtiges Kriterium.

Auf dieser Seite möchten wir die verschiedenen Möglichkeiten und deren unterschiedliche Einsatzgebiete aufzeigen. Je nach Situation kommen unterschiedliche Möglichkeiten des Zahnersatzes zum Einsatz. Aber was ist Zahnersatz überhaupt und wann eignet sich welche Methode am besten?

Alle Zahnersatz Varianten werden im eigenen Dentallabor in enger Absprache zwischen Patient, Zahnarzt Dr. Tomko und dem Zahntechniker angefertigt.

Was ist Zahnersatz?

Ein Zahnersatz ist, wie der Name schon sagt, ein Ersatz für verloren gegangene Zähne. Je nach Methode stützt sich der Zahnersatz auf eigenen Zähnen, Implantaten oder dem Kieferkamm ohne Zähne ab. Je nach Situation können verschiedene Methoden eingesetzt werden, um die verlorenen Zähne sowohl funktionell als auch ästhetisch zu ersetzen.

Wann kommt Zahnersatz zum Einsatz?

Ein Zahnersatz kommt immer dann zum Einsatz, wenn ein Zahn oder mehrere Zähne nicht mehr behandelt werden können und eine Extraktion nötig ist. Auch verschiedene Traumata können zu Zahnverlust führen und machen einen Zahnersatz notwendig.

Ein ästhetisches Gebiss trägt sehr viel zum eigenen Erscheinungsbild bei und verleiht ein gepflegtes Aussehen, aber noch viel wichtiger ist die Gesundheit. Zähne, die zu geschädigt und infiziert sind, können die Gesundheit langfristig schädigen und verursachen oft Schmerzen. 

Je nachdem welche, und wie viele Zähne verloren gegangen sind, kann zudem auch eine Zahnwanderung, bei denen die verbliebenen Zähne in Schief- oder Fehlstellung geraten, entstehen, die Kaufunktion eingeschränkt sein oder sogar, durch Fehlbelastung des Kiefers, die Struktur des Kieferknochens angegriffen werden.

Patienten mit fehlenden Zähnen leiden außerdem oft auch unter einer sprachlichen Einschränkung. Um ein funktionelles und ästhetisches Gebiss zu erhalten, ist ein angepasster und auf die Situation abgestimmter Zahnersatz nötig.

Auch bei der Nahrungsaufnahme spielt ein gesundes Gebiss eine wichtige Rolle. Fehlen Zähne so kann die Kaufunktion eingeschränkt sein. Dieses kann die Nahrungsaufnahme und Verwertung beeinflussen. Dieses kann zu weiteren Problemen führen, wie z.B. Magenschmerzen oder anderen Verdauungsproblemen.

Welche Arten von Zahnersatz gibt es?

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Möglichkeiten des Zahnersatzes. Von Kronen, Brücken und Implantaten bis hin zu Teil- oder Vollprothesen. Die verschiedenen Möglichkeiten teilen sich in 2 Gruppen ein: man unterscheidet hier zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz.

Festsitzender Zahnersatz

Unter einem festsitzenden Zahnersatz versteht man einen Zahnersatz, der dauerhaft befestigt wird und nicht einfach herausgenommen werden kann. Ein festsitzender Zahnersatz gewährleistet in der Regel eine Haltbarkeit von fünf bis fünfzehn Jahren.

Dieser Zahnersatz kommt meist zum Einsatz, wenn einzelne Zähne oder kleine bis mittlere zahnbegrenzte Lücken ersetzt werden müssen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen:

Zahnkrone

Eine Zahnkrone wird rein gebührentechnisch zum Zahnersatz gezählt, eigentlich dient die Krone aber zum Erhalt eines natürlichen Zahns. Nach Wurzelbehandlungen oder starkem Kariesbefall kann eine Zahnkrone den reparierten Zahn schützen oder Verfärbungen optisch überdecken.

Eine Zahnkrone überdeckt den gesamten sichtbaren Teil des Zahnes oder eines Implantates und stellt so Größe, Form, Stärke und Optik des natürlichen Zahnes wieder her. In der Praxis Dr. Tomko werden in der Regel aus ästhetischen Gründen weiße Kronen ( Metallkeramik, Voll- oder Zirkonkeramik ) hergestellt. Als kostengünstige Alternative können im hinteren Seitenzahnbereich auch Vollmetallkronen verwendet werden.

Zahnbrücke

Zahnbrücken werden bei Patienten eingesetzt, die über kleine bis mittelgroße Lücken verfügen. Hierbei wird die eigentliche Brücke an den beiden anliegenden Zähnen, den sogenannten Pfeilerzähnen, befestigt. Die einzelnen Glieder der Brücke stellen dann die fehlenden Zähne nach.

Bei dieser Methode müssen die Pfeilerzähne beschliffen werden, sodass die Brücke an den präparierten Zähnen befestigt werden kann. Die Zahnarztpraxis Dr. Tomko  gewährt für eine Brücke mindestens 2 Jahre Garantie. Die eigentliche Haltbarkeit der Brücke sollte aber durchaus länger sein und ist stark davon abhängig, in welchem Zustand die Pfeilerzähne sind und wie groß die jeweilige Brücke ist.

Veneers

Veneers sind Keramik-Schalen, die meistens  aus ästhetischen Gründen an den Frontzähnen verwendet werden. Die Veneers zählen zum festsitzenden Zahnersatz und kommen oft bei leichten Fehlstellungen oder Verfärbungen der Frontzähne zum Einsatz.

Auch hier gibt es unterschiedliche Methoden, die übliche Variante der Veneers wird auf den leicht angeschliffenen Zahn aufgeklebt. Es gibt aber auch sogenannte Non-Präp-Veneers. 

Implantat getragener Zahnersatz

Zahnimplantate zählen zu den haltbarsten Zahnersätzen überhaupt. Bei guter Pflege können, die fest im Kiefer verankerten Implantate ein Leben lang halten und ahmen die Funktion und die Optik eines natürlichen Zahnes sehr genau nach.

Durch die lange Haltbarkeit und die aufwendige Einsetzung der Implantate sind diese auch deutlich kostspieliger als anderer Zahnersatz. Allerdings gewährleisten diese Implantate beste Kauqualität und Optik und sind ebenfalls geeignet, um anderen Zahnersatz zu tragen. 

Ein Implantat wird fest im Kieferknochen verankert und durch die verschiedenen Verfahren und Systeme findet sich eine passende Methode für viele Gegebenheiten. Implantate bieten so eine hervorragende Alternative zum herausnehmbaren Zahnersatz. Implantate werden auch zur Verankerung voll Vollprothesen verwendet werden.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Im Gegensatz zum festsitzenden Zahnersatz ist der herausnehmbare nicht fest angebracht und kann oder muss zur Reinigung herausgenommen werden. Dieser Zahnersatz kommt meist bei sehr großen Lücken, bei einzelnen Restzähnen, zahnlosem Kiefer, und wenn eine Versorgung durch Implantate nicht infrage kommt, zum Einsatz. Auch hier gibt es verschiedene Varianten:

Teil-Prothesen

Von einer Teil-Prothese spricht man, wenn der Patient noch über Restzähne verfügt an der die Teil-Prothese Halt findet. Bei dieser Art von Prothese gibt es ebenfalls verschiedene Varianten, die sich im Aufbau, der Ästhetik und bei den Kosten unterscheiden.

Die Klammer- oder Modellgussprothesen werden aus Kunststoff und Metall gefertigt. Die Zähne sind hier an einer rosafarbenen Basis, die das Zahnfleisch nachahmt, aufgesetzt und werden mit Klammern aus Metall an den Restzähnen befestigt. Die Klammern sind allerdings sehr auffällig, was die Zahnprothese deutlich sichtbar macht.

Die Teleskopprothese hingegen kommt zum Einsatz, wenn nur noch sehr wenige Restzähne vorhanden sind oder eine Klammerprothese nicht infrage kommt oder nicht gewünscht ist. Für den Einsatz dieser Art von Teil-Prothese werden die Restzähne geschliffen und mit, sogenannten Doppelkronen versehen. Auf diese Kronen kann dann die Teleskopprothese befestigt werden. Die Prothese bietet starken Halt und eine schöne Ästhetik ist allerdings kostspieliger als die Klammerprothese.

Voll Prothesen

Voll-Prothesen kommen dann zum Einsatz, wenn keine Zähne mehr vorhanden sind und Implantate nicht in Frage kommen. Diese Prothesen sind aus Kunststoff hergestellt und halten durch einen Saugeffekt am Kiefer. Ein Vorteil dieser Art von Prothese sind die niedrigen Kosten.

Zahnimplantate

Implantate eignen sich in sehr vielen Situationen. Sie können für einzelne Lücken verwendet werden oder auch für die Versorgung größerer Lücken eingesetzt werden. Je nach Größe der Lücke wird die Anzahl der Implantate festgelegt. Ein Implantat ist fest im Kieferknochen verankert und bietet so große Stabilität. Für das Einsetzen dieser Implantate muss der Kiefer stabil sein, sollte zu wenig Kieferknochen vorhanden sein, besteht hier noch die Möglichkeit eines Kieferknochenaufbaus.

Auch für das Befestigen von anderem Zahnersatz können Zahnimplantate zum Einsatz kommen, hier können Kronen, Brücken oder Teleskopprothesen befestigt werden.

Interessieren Sie sich für einen Zahnersatz?


Wenn Sie einen Termin für eine Besprechung für einen Zahnersatz vereinbaren möchten, füllen Sie dieses Formular aus oder rufen Sie uns unter 0241-404033 an.

Google Maps

Durch das Laden der Karte stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Google zu.
Mehr erfahren

Karte anzeigen