Zahnkrone

Ästhetische Zahnkronen in Aachen

Zahnersatz ist ein weites Spektrum und nicht immer handelt es sich bei diesem Wort um eine Zahnprothese. Die vielen verschiedenen Methoden, welche dazu dienen zerstörte Zähne zu retten, machen Prothesen nicht immer notwendig. Eine gute Möglichkeit einen sehr zerstörten Zahn zu reparieren und danach optisch und funktionell wieder herzustellen ist eine Zahnkrone.

Aber was ist das genau, welche Vor- und Nachteile bietet eine solche Krone? Wie verläuft die Behandlung und wann ist eine Zahnkrone nötig? Wir haben die Antworten darauf!

Buchen Sie Ihren Termin bequem online per Kontaktformular!

Was ist eine Zahnkrone?

Eine Zahnkrone ist eine der häufigsten Behandlungen, die beim Zahnarzt durchgeführt werden. Dabei handelt es sich um eine Krone, die einen großen Teil des Zahns ersetzt. Für das Einsetzen einer Zahnkrone muss eine Zahnwurzel vorhanden sein. Es ist allerdings egal, ob diese vom natürlichen Zahn ist oder eine künstlich implantierte Zahnwurzel.

Die Krone wird über den verbleibenden und reparierten Rest des angegriffenen Zahnes gestülpt und ersetzt den sichtbaren Teil des Zahnes. Mit einer Krone werden das ästhetische Aussehen und die Funktionalität des Zahnes komplett wiederhergestellt. Zahnkronen gehören zum festsitzenden Zahnersatz, da diese, je nach Beschaffenheit und Material, mit Zement oder Kunststoffkleber fest auf den Zahn geklebt werden.

Wann wird eine Zahnkrone empfohlen?

Eine Zahnkrone kommt dann zum Einsatz, wenn ein Zahn so weit geschädigt ist, dass eine einfache Füllung nicht mehr ausreichend ist. Gründe dafür können ein sehr starker Kariesbefall, eine Wurzelbehandlung oder abgebrochene Zähne sein. Ist die Wurzel noch vorhanden, kann dieser Zahn mit der Krone  gerettet werden.

Die Zahnkrone wird über den verbleibenden Zahnstumpf gestülpt und dort fest verklebt. So wird der natürliche Zahn erhalten und muss nicht gezogen werden. Ist der Zahn so weit geschädigt, dass auch der Zahnstumpf nicht mehr genug Halt bietet, kann ein zusätzlicher Stift oder Schraube eingesetzt werden, der dann ausreichend Halt für die Krone bietet. Dieser Stift wird mit einem speziellen Kunststoff oder Zement befestigt.

Ästhetische Zahnkrone in Aachen

Welche Vor- und Nachteile bietet eine Zahnkrone?

Eine Zahnkrone bietet viele Vorteile. Die natürliche Zahnfarbe und die natürliche Form des Zahns können mit einer Zahnkrone nachgestellt werden, so wird ein sehr ästhetisches Aussehen erreicht. Sehr geschädigte Zähne, durch Karies oder Unfälle, können so erhalten werden und eine Extraktion wird vermieden. Durch die Zahnkrone wird der verbleibende Zahn vor erneutem Kariesbefall geschützt.

Es ergeben sich allerdings auch einige Nachteile bei der Verwendung von Zahnkronen. Um eine solche Krone einzusetzen, muss der natürliche Zahn beschliffen werden. In wenigen Fällen kann genau das zu Schädigungen des Zahnnervs führen. Ist die Krone nicht exakt angepasst, kann sich unter der Krone erneut Karies bilden oder der Nerv kann sich entzünden. Kronen sind nicht ewig haltbar, nach einigen Jahren muss der Zahn erneut beschleifen und die Krone ersetzt werden.

Welche Arten von Zahnkronen gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Kronen, die wiederum in verschiedene Verwendungsgebiete eingeteilt werden. Kronen können also nach Größe und Ausdehnung eingeteilt werden:

Teilkronen:

Eine Teilkrone deckt, wie der Name schon sagt, nur einen Teil des Zahnes, zum Beispiel die Kaufläche, ab. Diese kommen zum Einsatz, wenn der Zahn noch nicht so weit geschädigt ist und eine Vollkrone noch nicht angebracht ist. Der besondere Vorteil bei der Teilkrone, es bleibt sehr viel vom natürlichen Zahn erhalten.

Vollkrone:

Die Vollkrone, im Gegensatz zur Teilkrone, deckt die gesamte Zahnkrone ab und ist wie der natürliche Zahn gestaltet.

Eine Einteilung nach Funktionen kann ebenfalls erfolgen:

Ersatzkrone:

Ersatzkronen sind die bekanntesten Kronen und werden bei sehr geschädigten Zähnen als Ersatz für die natürliche Zahnkrone eingesetzt.

Schutzkrone:

Die Schutzkrone kommt dann zum Einsatz, wenn der harte und schützende Zahnschmelz verloren gegangen ist. Mit der Schutzkrone wird das Zahnbein, auch Dentin genannt, geschützt.

Verankerungskrone:

Wie der Name schon sagt, werden die Verankerungskronen dafür eingesetzt, Zahnersatz zu verankern und im Gebiss zu befestigen.

Die weitere Einteilung der Zahnkronen erfolgt nach dem verwendeten Material, hier spielen der Belastungsgrad und vor allem auch die Ästhetik eine große Rolle:

Verblendkronen:

Verblendkronen bestehen aus Metall sind aber mit einer Schicht aus Zahnfarbe überzogen und werden meist im sichtbaren Bereich des eigenen Gebisses verwendet. Die Verblendung der Krone besteht aus  Keramik.

Metall- und Vollgusskronen:

Diese Kronen sind besonders stabil und belastbar. Da diese Kronen aus Metall sind, werden diese im nicht sichtbaren Bereich, also an den hinteren Backenzähnen, eingesetzt.

Vollkeramikkronen:

Diese Krone  wird aus Keramik hergestellt. Da die Krone nicht besonders bruchsicher ist, werden diese Krone nur im Frontzahn eingesetzt. Dies macht allerdings ein erhöhtes Beschleifen des natürlichen Zahns erforderlich. Im Seitenzahnbereich werden heute aber auch Kronen aus Zirkon ( eine moderne Spezialkeramik )  hergestellt. Diese sind sehr stabil, ästhetisch sind die Möglichkeiten aber eingeschränkt, so dass diese Krone in der Regel nicht im sichtbaren Frontzahnbereich verwendet werden.

Vollkunststoffkronen:

Diese Art von Krone kann eher als ein Langzeitprovisorium gesehen werden und dient nicht als vollwertiger Zahnersatz. Hier können auch vorgefertigte Rohlinge oder eine individuell angepasste Krone eingesetzt werden.

Wie verläuft die Behandlung bei einer benötigten Zahnkrone?

Für die Behandlung bei einer benötigten Krone sind meist 2-3 Termine notwendig und ein zusätzlicher Termin nach einigen Wochen zur Kontrolle. Beim ersten Termin wird zunächst die Zahnfarbe, die die spätere Krone haben soll bestimmt und unter einer örtlichen Betäubung wird der beschädigte Teil des Zahns entfernt.

Danach wird eine Aufbaufüllung für den Zahn angelegt und der Zahn auf die Krone vorbereitet. Ein Präzisionsabdruck des Zahns wird genommen, nach diesem wird dann die Krone hergestellt. Während der Wartezeit auf die Krone bekommt der Patient eine provisorische Krone, die den Zahn schützt und ein normales Kauen ermöglicht.

Beim zweiten Termin wird dann, die im Labor hergestellte Krone aufgesetzt und nach genauer Anpassung provisorisch eingetzt. Es ist besonders wichtig, dass die Krone exakt passend ist, nur so werden Entzündungen vermieden. Nach dem Probetragen und Überprüfung durch den Patienten zu Hausse wird die Krone anschliessend zementiert oder mit Kunststoff eingeklebt.

Anschließend können noch kleine Korrekturen der Zahn Höhe vorgenommen werde. Nach einigen Wochen sollte dann noch eine Kontrolle der Krone erfolgen.

Was verursacht Schmerzen unter einer Zahnkrone?

Falls Schmerzen unter der Krone vorhanden sind, kann dies mehrere Ursachen haben. Die Krone kann  Druck auf den gereizten Nerv ausüben. Wenn die Okklusion ( Biss ) der neuen Krone nicht optimal eingestellt ist, kann ebenfalls Druck auf bestimmte Bereiche entstehen, oder falls unter der Krone ältere Füllungen, wie Amalgamfüllungen sind, kann es sein, dass diese undicht geworden sind und eine Infektion am Nerv ausgelöst haben.

Was kann man zu Hause gegen Schmerzen unternehmen?

Als Erstes sollte festgestellt werden, ob im Schlaf mit den Zähnen geknirscht wird. In diesem Fall kann mit einer Beißschiene Abhilfe geschaffen werden. Außerdem sollte eine regelmäßige und gründliche Zahnhygiene mit Zähneputzen durchgeführt werden. Auch die Verwendung von Zahnseide und Mundwasser ist ebenfalls anzuraten.

Wann sollten Sie einen Zahnarzt aufsuchen?

Falls die Schmerzen unter der Krone länger anhalten sollten, ist es wichtig, einen Termin beim Zahnarzt zu vereinbaren. Die Schilderung der Symptome und die bereits ergriffenen Maßnahmen sowie eventuelles Zähneknirschen sollten genau beschrieben werden. So kann der Arzt die Ursache leichter herausfinden und dann Abhilfe schaffen.

Wie wird eine Zahnkrone nach der erfolgreichen Behandlung richtig gepflegt?

Eine gründliche und vorbildliche Zahnpflege ist nach einer Behandlung mit einer Zahnkrone besonders wichtig. Nur so kann eine Entzündung vermieden werden. Die Benutzung von Zahnseide oder Interdentalbürsten, zusätzlich zum regelmäßigen und gründlichen Zähneputzen ist hier angebracht. Besonders der Rand der Krone, der auf das Zahnfleisch trifft, sollte gut gereinigt werden.

Kontaktieren Sie uns

Jetzt Ihren Zahnarzt Termin anfragen

Fügen Sie dazu einfach unser Kontaktformular aus. Wir melden uns bei Ihnen innerhalb maximal zwei Arbeitstagen.